Domain goeblog.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt goeblog.de um. Sind Sie am Kauf der Domain goeblog.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Photography:

Before Photography
Before Photography

Before Photography , German Visual Culture in the Nineteenth Century , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 19.35 € | Versand*: 0 €
Mining Photography
Mining Photography

Mining Photography , Der ökologische Fußabdruck der Bildproduktion , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 202207, Produktform: Kartoniert, Redaktion: Levin, Boaz~Ruelfs, Esther~Beyerle, Tulga, Seitenzahl/Blattzahl: 176, Abbildungen: 20 s/w- und 74 Farbabbildungen, Keyword: Theorie; Klimawandel; Fotografie; Ökologie, Fachschema: Ausstellungskatalog~Natur / Kunst, Fotografie, Literatur~Farbfotografie~Fotografie~Photo~Photographie~Ökologie, Fachkategorie: Ausstellungskataloge, Museumskataloge und Sammlungen~Tierwelt und Natur (Stillleben, Landschaften usw.)~Fotografie~Angewandte Ökologie, Warengruppe: TB/Fotografie, Fachkategorie: Ökologie, Biosphäre, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Spectormag GbR, Verlag: Spectormag GbR, Verlag: Spector Books OHG, Länge: 248, Breite: 189, Höhe: 17, Gewicht: 574, Produktform: Kartoniert, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Kennzeichnung von Titeln mit einer Relevanz > 30, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Lagerartikel, Unterkatalog: Taschenbuch,

Preis: 36.00 € | Versand*: 0 €
Mining Photography
Mining Photography

Mining Photography , The Ecological Footprint of Image Production , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 202207, Produktform: Kartoniert, Redaktion: Levin, Boaz~Ruelfs, Esther~Beyerle, Tulga, Seitenzahl/Blattzahl: 174, Abbildungen: 20 s/w- und 74 Farbabbildungen, Keyword: Theorie; Fotografie; Klimawandel; Ökologie, Fachschema: Ausstellungskatalog~Natur / Kunst, Fotografie, Literatur~Farbfotografie~Fotografie~Photo~Photographie~Ökologie~Materialwissenschaft, Fachkategorie: Ausstellungskataloge, Museumskataloge und Sammlungen~Tierwelt und Natur (Stillleben, Landschaften usw.)~Fotografie~Angewandte Ökologie~Materialwissenschaft, Warengruppe: TB/Fotografie, Fachkategorie: Ökologie, Biosphäre, Text Sprache: eng, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Spectormag GbR, Verlag: Spectormag GbR, Verlag: Spector Books OHG, Länge: 249, Breite: 189, Höhe: 16, Gewicht: 574, Produktform: Klappenbroschur, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Internationale Lagertitel, Katalog: internationale Titel, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Lagerartikel, Unterkatalog: Taschenbuch, WolkenId: 2863685

Preis: 36.00 € | Versand*: 0 €
Modefotografie / Fashion photography
Modefotografie / Fashion photography

Der aufwendig gedruckte Band zieht mit 150 Fotografien erstmals eine Bilanz der Arbeit von Roger Melis als einem der bekanntesten Modefotografen der DDR. Die Bilder dokumentieren auf eindrucksvolle Weise, dass und wie es engagierten Designerinnen und Redakteurinnen gelang, eine zeitgemäße, alltagstaugliche und trotzdem reizvolle Mode für die berufstätige Frau zu entwickeln. Zugleich bezeugen sie die Vorliebe des Fotografen für die natürliche Ausstrahlung stolzer, selbstbewusster Frauen. Die Fotos von Roger Melis meiden alles Unnatürliche und Posenhafte, sie verlangen von den Mannequins keine Verrenkungen und keine Entblößungen, sondern behandeln sie – lange bevor das Konzept des »Supermodels« populär wurde – achtungsvoll als Persönlichkeiten. Lebendige Fotos im Reportagestil wechseln dabei mit Studioaufnahmen, die oft zu subtilen Porträts geraten, wo es eigentlich nur einen Pullover oder ein Kleid vorzustellen gilt. Sowohl die Mode selbst als auch die Art, sie ins Bild zu setzen, beweisen dabei immer wieder zeitlose Modernität.

Preis: 48.00 € | Versand*: 0.00 €

Was sind die wichtigsten Techniken und Ausrüstungen, die bei der Street Photography verwendet werden, um qualitativ hochwertige Bilder aufzunehmen?

Die wichtigsten Techniken bei der Street Photography sind das Verständnis für Licht und Schatten, die Fähigkeit, den richtigen Mom...

Die wichtigsten Techniken bei der Street Photography sind das Verständnis für Licht und Schatten, die Fähigkeit, den richtigen Moment einzufangen, die Komposition des Bildes und die Fähigkeit, unauffällig zu fotografieren, um natürliche und authentische Bilder zu erhalten. Zu den wichtigsten Ausrüstungen gehören eine Kamera mit einer schnellen Reaktionszeit, einem leichten und unauffälligen Design sowie einem hochwertigen Objektiv für scharfe und klare Bilder. Zusätzlich können auch spezielle Objektive wie Weitwinkelobjektive oder Festbrennweitenobjektive verwendet werden, um interessante Perspektiven und Details einzufangen. Ein weiteres wichtiges Hilfsmittel ist ein guter Bildbearbeitungssoftware, um die Bilder nachträglich zu optimieren und den gewünschten Look zu erzi

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die wichtigsten Techniken und Ausrüstungen, die bei der Street Photography eingesetzt werden, um beeindruckende und aussagekräftige Bilder aufzunehmen?

Die wichtigsten Techniken bei der Street Photography sind das Verständnis für Licht und Schatten, die Fähigkeit, den richtigen Mom...

Die wichtigsten Techniken bei der Street Photography sind das Verständnis für Licht und Schatten, die Fähigkeit, den richtigen Moment einzufangen, die Beherrschung der Komposition und die Fähigkeit, sich unauffällig zu bewegen, um natürliche und authentische Bilder zu erhalten. Zu den wichtigsten Ausrüstungen gehören eine Kamera mit einer schnellen Reaktionszeit und einer guten Low-Light-Performance, ein Weitwinkelobjektiv für die Erfassung des gesamten Straßenlebens, und ein unauffälliges Aussehen, um nicht zu viel Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Darüber hinaus sind Geduld, Beobachtungsgabe und die Fähigkeit, sich in die Umgebung einzufühlen, entscheidend, um beeindruckende und aussagekräftige Bilder aufzunehmen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie hat sich die Street Photography im Laufe der Zeit entwickelt und welche Auswirkungen hat sie auf die Bereiche Kunst, Kultur und Gesellschaft?

Die Street Photography hat sich im Laufe der Zeit von einer rein dokumentarischen Praxis zu einer anerkannten Kunstform entwickelt...

Die Street Photography hat sich im Laufe der Zeit von einer rein dokumentarischen Praxis zu einer anerkannten Kunstform entwickelt. Sie hat dazu beigetragen, das Leben in urbanen Umgebungen festzuhalten und die Vielfalt und Dynamik der Gesellschaft zu reflektieren. Durch die Street Photography werden soziale und kulturelle Themen sichtbar gemacht und können zur Sensibilisierung und Diskussion in der Gesellschaft beitragen. Darüber hinaus hat sie auch die Art und Weise beeinflusst, wie wir die Welt um uns herum wahrnehmen und interpretieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die wichtigsten Techniken und Ausrüstungen, die für die Street Photography verwendet werden, und wie kann man diese Kunstform am besten meistern?

Die wichtigsten Techniken für Street Photography sind das Verständnis von Licht und Schatten, die Fähigkeit, den richtigen Moment...

Die wichtigsten Techniken für Street Photography sind das Verständnis von Licht und Schatten, die Fähigkeit, den richtigen Moment einzufangen, und die Beherrschung der Komposition. Ausrüstungstechnisch sind eine Kamera mit schnellem Autofokus und einer Weitwinkel- oder Normalbrennweite sowie ein unauffälliges Erscheinungsbild wichtig. Um Street Photography am besten zu meistern, ist es wichtig, geduldig zu sein und die Umgebung genau zu beobachten, um den perfekten Moment einzufangen. Außerdem ist es hilfreich, sich mit den rechtlichen Aspekten der Straßenfotografie vertraut zu machen, um Konflikte zu vermeiden. Schließlich ist es wichtig, regelmäßig zu üben und Feedback von anderen Fotografen einzuholen, um sich stetig zu verbessern.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Mining Photography  Gebunden
Mining Photography Gebunden

Seit ihrer Erfindung ist die Fotografie von der Gewinnung und Ausbeutung sogenannter natürlicher Rohstoffe abhängig. Nach Kupfer Kohle Silber und Papier den Rohmaterialien der analogen Bildproduktion im 19. und 20. Jahrhundert ist die Fotografie im Zeitalter der Smartphones auf seltene Erden und Metalle wie Koltan Kobalt und Europium angewiesen. Die Publikation widmet sich der Materialgeschichte zentraler Rohstoffe im Kontext der Fotografie und stellt den Zusammenhang zur Geschichte ihres Abbaus ihrer Entsorgung sowie zum Klimawandel her. Mit historischen und zeit- genössischen Arbeiten erzählt sie die Geschichte der Fotografie als eine Geschichte der industriellen Fertigung und zeigt dass das Medium tief in die vom Menschen verursachten Veränderungen der Natur verwickelt ist. Die Ausstellung zeigt zeitgenössische Arbeiten u. a. von Ignacio Acosta Lisa Barnard F& D Cartier Optics Division of the Metabolic Studio Susanne Kriemann Mary Mattingly Daphné Nan Le Sergent Lisa Rave Alison Rossiter Robert Smithson Simon Starling Anaïs Tondeur James Welling Noa Yafe und Tobias Zielony sowie historische Werke u. a. von Eduard Christian Arning Hermann Biow Oscar und Theodor Hofmeister Jürgen Friedrich Mahrt Hermann Reichling und historisches Bildmaterial aus dem Agfa Fotohistorama Leverkusen dem Eastman Kodak Archive Rochester und dem FOMU Antwerpen sowie von Alexander von Humboldt gesammelte Mineralienproben aus der Sammlung des Museums für Naturkunde Berlin. Esther Ruelfs ist Kunsthistorikerin und Leiterin der Sammlung Fotografie und Neue Medien im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg. Boaz Levin ist Schriftsteller freier Kurator und Mitbegründer des Research Center for Proxy Politics. -- Photography has always depended on the extraction and exploitation of so-called natural raw materials. Having started out using copper coal silver and paper-the raw materials of analogue image production in the nineteenth and twentieth centuries-photography now relies in the age of the smartphone on rare earths and metals like coltan cobalt and europium. The exhibition focuses on the history of key raw materials utilized in photography and establishes a connection between the history of their extraction their disposal and climate change. Looking at historical and contemporary works it tells the story of photography as a history of industrial production and demonstrates that the medium is deeply implicated in human-induced changes to nature. The exhibition shows contemporary works by a range of photographers and artists including Ignacio Acosta Lisa Barnard F&D Cartier Susanne Kriemann Mary Mattingly Daphné Nan Le Sergent Lisa Rave Alison Rossiter Metabolic Studio's Optics Division Robert Smithson Simon Starling Anaïs Tondeur James Welling Noa Yafe and Tobias Zielony along with historical works by Eduard Christian Arning Hermann Biow Oscar and Theodor Hofmeister Jürgen Friedrich Mahrt Hermann Reichling and others and historical material from the Agfa Foto-Historama in Leverkusen the Eastman Kodak Archive in Rochester and the FOMU Photo Museum in Antwerp as well as mineral samples collected by Alexander von Humboldt from the collection of the Museum für Naturkunde Berlin. Esther Ruelfs is an art historian and head of the Photography and New Media Collection at the Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MK&G). Boaz Levin is a writer freelance curator and co-founder of the Research Center for Proxy Politics.

Preis: 36.00 € | Versand*: 0.00 €
Mining Photography  Gebunden
Mining Photography Gebunden

Seit ihrer Erfindung ist die Fotografie von der Gewinnung und Ausbeutung sogenannter natürlicher Rohstoffe abhängig. Nach Kupfer Kohle Silber und Papier den Rohmaterialien der analogen Bildproduktion im 19. und 20. Jahrhundert ist die Fotografie im Zeitalter der Smartphones auf seltene Erden und Metalle wie Koltan Kobalt und Europium angewiesen. Die Publikation widmet sich der Materialgeschichte zentraler Rohstoffe im Kontext der Fotografie und stellt den Zusammenhang zur Geschichte ihres Abbaus ihrer Entsorgung sowie zum Klimawandel her. Mit historischen und zeit- genössischen Arbeiten erzählt sie die Geschichte der Fotografie als eine Geschichte der industriellen Fertigung und zeigt dass das Medium tief in die vom Menschen verursachten Veränderungen der Natur verwickelt ist. Die Ausstellung zeigt zeitgenössische Arbeiten u. a. von Ignacio Acosta Lisa Barnard F& D Cartier Optics Division of the Metabolic Studio Susanne Kriemann Mary Mattingly Daphné Nan Le Sergent Lisa Rave Alison Rossiter Robert Smithson Simon Starling Anaïs Tondeur James Welling Noa Yafe und Tobias Zielony sowie historische Werke u. a. von Eduard Christian Arning Hermann Biow Oscar und Theodor Hofmeister Jürgen Friedrich Mahrt Hermann Reichling und historisches Bildmaterial aus dem Agfa Fotohistorama Leverkusen dem Eastman Kodak Archive Rochester und dem FOMU Antwerpen sowie von Alexander von Humboldt gesammelte Mineralienproben aus der Sammlung des Museums für Naturkunde Berlin. Esther Ruelfs ist Kunsthistorikerin und Leiterin der Sammlung Fotografie und Neue Medien im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg. Boaz Levin ist Schriftsteller freier Kurator und Mitbegründer des Research Center for Proxy Politics. --Photography has always depended on the extraction and exploitation of so-called natural raw materials. Having started out using copper coal silver and paper-the raw materials of analogue image production in the nineteenth and twentieth centuries-photography now relies in the age of the smartphone on rare earths and metals like coltan cobalt and europium. The exhibition focuses on the history of key raw materials utilized in photography and establishes a connection between the history of their extraction their disposal and climate change. Looking at historical and contemporary works it tells the story of photography as a history of industrial production and demonstrates that the medium is deeply implicated in human-induced changes to nature. The exhibition shows contemporary works by a range of photographers and artists including Ignacio Acosta Lisa Barnard F&D Cartier Susanne Kriemann Mary Mattingly Daphné Nan Le Sergent Lisa Rave Alison Rossiter Metabolic Studio's Optics Division Robert Smithson Simon Starling Anaïs Tondeur James Welling Noa Yafe and Tobias Zielony along with historical works by Eduard Christian Arning Hermann Biow Oscar and Theodor Hofmeister Jürgen Friedrich Mahrt Hermann Reichling and others and historical material from the Agfa Foto-Historama in Leverkusen the Eastman Kodak Archive in Rochester and the FOMU Photo Museum in Antwerp as well as mineral samples collected by Alexander von Humboldt from the collection of the Museum für Naturkunde Berlin. Esther Ruelfs is an art historian and head of the Photography and New Media Collection at the Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MK&G). Boaz Levin is a writer freelance curator and co-founder of the Research Center for Proxy Politics.

Preis: 36.00 € | Versand*: 0.00 €
Minimalism in Photography
Minimalism in Photography

Sprachen: Deutsch, Englisch Format: 23,5 x 30 cm , 256 Seiten Einzigartig: Das Standardwerk zur minimalistischen Fotografie! Zeitgemäß und populär: Internationale Newcomer und etablierte minimalistische Fotokünstler Fotoobjekte reduziert auf das Wesentliche als Gegenentwurf zum Chaos in der Welt Für Anhänger des Minimalismustrends und alle, die dem Auge in unserer überladenen Welt eine Pause gönnen möchten Wir leben in turbulenten Zeiten - was bei vielen Menschen die Sehnsucht nach der Reduktion aufs Wesentliche weckt. Der Trend zum Minimalismus spiegelt sich in den Bereichen Wohnen, Umweltbewusstsein und Achtsamkeit wider, aber auch in Kunst und Fotografie. Das Auge des minimalistischen Fotografen lenkt den Blick auf die Ästhetik des Gewöhnlichen und wandelt sie um in etwas Außergewöhnliches, Inspirierendes. Die Fotografien verwenden dabei stets klare Linien, oftmals in geometrischen Kompositionen. Minimalistische Künstler wie Maria Svarbova, Maarten Rots, Matthieu Venot oder Natalie Christensen schöpfen ihre Motive aus dem Alltag. Mal sind es schematische Beschreibungen der Topographie, mal rein flächige, abstrakte Kompositionen. Mal sind sie detailliert, mal weiträumig. Stets geht es darum, zu reduzieren.

Preis: 50.00 € | Versand*: 0.00 €
XL Photography 7
XL Photography 7

Die Art Collection Deutsche Börse zählt internationalzu den bedeutendsten Sammlungen zeitgenössischer Fotografie. Die im Jahr 1999 ins Leben gerufene Sammlung widmet sich der Fotografie ab der Mitte des 20. Jahrhunderts und umfasst heute über 2.300 Werke von rund 160 Künstler*innen aus 33 Nationen. Die in ihr vertretenen Bildsprachen sind dabei so vielfältig wie die Herkunft, das Alter oder das künstlerische Selbstverständnis der Fotograf*innen und reichen von dokumentarischen bis zu konzeptuellen Ansätzen. Jede Position bietet dabei einen eigenen Blickwinkel auf das zentrale Thema der Art Collection, die Conditio humana, das Ausloten der Bedingungen des menschlichen Daseins und seiner Verortung in der Welt. XL Photography 7 präsentiert 22 Neuerwerbungen für die Art Collection aus den letzten Jahren, die sich den Herausforderungen in Politik und Gesellschaft widmen. Künstler*innen: Verdiana Albano, Christian Borchert, Alejandro Cartagena, Daniel Castro Garcia, Larry Clark, Maisie Cousins, Sylvain Couzinet-Jacques, Cristina de Middel, Harry Gruyaert, Anton Kusters, Ute und Werner Mahler, Philip Montgomery, Anders Petersen, Mimi Plumb, Anastasia Samoylova, Jamel Shabazz, Christine Spengler, Mikhael Subotzky & Patrick Waterhouse, Hayahisa Tomiyasu, Henry Wessel, Tom Wood, Ulrich Wüst

Preis: 54.00 € | Versand*: 0.00 €

Was sind die wichtigsten Techniken und Tipps für Street Photography, die sowohl Anfängern als auch fortgeschrittenen Fotografen helfen können, beeindruckende und aussagekräftige Bilder aufzunehmen?

Die wichtigsten Techniken für Street Photography sind Geduld, Beobachtung und Schnelligkeit. Anfänger sollten sich darauf konzentr...

Die wichtigsten Techniken für Street Photography sind Geduld, Beobachtung und Schnelligkeit. Anfänger sollten sich darauf konzentrieren, natürliche und spontane Momente einzufangen, während fortgeschrittene Fotografen ihre Fähigkeiten in der Komposition und dem Spiel mit Licht und Schatten weiterentwickeln können. Es ist wichtig, sich unauffällig zu verhalten und Respekt vor den abgebildeten Personen zu zeigen, um authentische und aussagekräftige Bilder zu erhalten. Zudem kann es hilfreich sein, sich mit der Geschichte und den sozialen Dynamiken des Ortes vertraut zu machen, um die Atmosphäre und Stimmung besser einfangen zu können.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die wichtigsten Techniken und Herausforderungen bei der Street Photography, und wie können Fotografen diese meistern, um beeindruckende und aussagekräftige Bilder zu erstellen?

Die wichtigsten Techniken bei der Street Photography sind das Verständnis für Licht und Schatten, die Fähigkeit, den richtigen Mom...

Die wichtigsten Techniken bei der Street Photography sind das Verständnis für Licht und Schatten, die Fähigkeit, den richtigen Moment einzufangen, die Komposition und die Fähigkeit, sich unauffällig zu bewegen. Herausforderungen können sein, die richtige Balance zwischen Nähe und Distanz zu finden, die Einbeziehung von Fremden in die Bilder und die Bewältigung von unvorhersehbaren Situationen. Fotografen können diese meistern, indem sie Geduld und Ausdauer zeigen, sich in die Umgebung einfühlen, sich anpassen und ständig üben, um ihre Fähigkeiten zu verbessern. Durch das Beobachten und Studieren anderer Street-Fotografen können sie auch neue Perspektiven und Inspirationen gewinnen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die wichtigsten Techniken und Ausrüstungen, die bei der Street Photography verwendet werden, und wie kann man diese in verschiedenen städtischen Umgebungen anwenden?

Die wichtigsten Techniken bei der Street Photography sind das Verwenden von natürlichen Lichtquellen, das Einfangen von spontanen...

Die wichtigsten Techniken bei der Street Photography sind das Verwenden von natürlichen Lichtquellen, das Einfangen von spontanen Momenten und das Nutzen von verschiedenen Blickwinkeln. Ausrüstungen wie spiegellose Kameras oder leichte DSLRs mit Weitwinkelobjektiven eignen sich gut für die Street Photography, da sie mobil und unauffällig sind. In verschiedenen städtischen Umgebungen kann man diese Techniken anwenden, indem man sich in belebten Straßen, Märkten oder öffentlichen Plätzen aufhält und die Vielfalt der urbanen Landschaft einfängt. Es ist wichtig, sich in die Umgebung zu integrieren, um natürliche und authentische Momente einzufangen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die wichtigsten Techniken und Ausrüstungen, die für die Street Photography verwendet werden, und wie kann man die besten Motive auf der Straße finden?

Die wichtigsten Techniken für Street Photography sind das Verständnis von Licht und Schatten, die Fähigkeit, schnell zu reagieren...

Die wichtigsten Techniken für Street Photography sind das Verständnis von Licht und Schatten, die Fähigkeit, schnell zu reagieren und die Kunst, unauffällig zu fotografieren. Ausrüstung wie eine Kamera mit schnellem Autofokus und einem leichten, unauffälligen Design ist ebenfalls entscheidend. Um die besten Motive auf der Straße zu finden, ist es wichtig, geduldig zu sein, die Umgebung aufmerksam zu beobachten und sich auf interessante Details und unerwartete Momente zu konzentrieren. Außerdem kann es hilfreich sein, in belebten Gegenden oder zu bestimmten Tageszeiten zu fotografieren, um eine Vielzahl von Motiven zu finden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
A History Of Photography
A History Of Photography

This set of 50 postcards features highlights from the V&A's world-class collection. Seminal prints by nineteenth-century pioneers William Henry Fox Talbot and Julia Margaret Cameron; botanical and motion studies by Anna Atkins and Eadweard Muybridge; early colour photographs by Agnes Warburg and Nickolas Muray; pictures by twentieth-century greats Alfred Stieglitz and Edward Steichen; works by some of the most influential modern and contemporary artists and photographers including Eugà ̈ne Atget Man Ray and Cindy Sherman; examples of the V&A's recent acquisitions by Hiroshi Sugimoto Cornelia Parker Linda McCartney and Mark Cohen: from the daguerreotype to the digital this selection celebrates a history of photography. Artists featured: Anna Atkins (1797-1871) William Henry Fox Talbot (1800-77) Benjamin Brecknell Turner (1815-94) Julia Margaret Cameron (1815-79) Roger Fenton (1819-69) Gustave Le Gray (1820-84) Don Juan Carlos María Isidro de BorbÃ3n Count of MontizÃ3n (1822-87) Leonida Caldesi (1822-91) and Mattia Montecchi (1816-71) Eadweard Muybridge (1830-1904) Charles Lutwidge Dodgson (aka Lewis Carol) (1832-98) Séraphin-Méderic Mieusement (1840-1905) and Paul Robert (1865-98) Timothy O' Sullivan (1840-82) Eugà ̈ne Atget (1857-1927) Ema Spencer (1857-1941) Alfred Ernest Payne (1859-1936) F. Holland Day (1864-1933) Alfred Stieglitz (1864-1946) Herbert Ponting (1870-1935) Agnes Warburg (1872-1953) Bernard Eilers (1878-1951) Emil Otto Hoppé (1878-1972) Edward Steichen (1879-1973) Alvin Langdon Coburn (1882-1966) Rudolph Koppitz (1884-1936) Erich Salomon (1886-1944) Frederick William Bond (1887-1942) Man Ray (1890-1976) Nickolas Muray (1892-1965) Herbert Bayer (1900-85) Cecil Beaton (1904-1980) Horst P. Horst (1906-1999) Bill Brandt (1904-83) Frank Horvat (born 1928) Gianni Penati (born 1930) J.D. 'Okhai Ojeikere (1930-2014) Linda McCartney (1941-98) Mark Cohen (born 1943) Hiroshi Sugimoto (born 1948) Tom Wood (born 1951) Nan Goldin (born 1953) Cindy Sherman (born 1954) Sian Bonnell (born 1956) Cornelia Parker (born 1956) Thomas Ruff (born 1958) Garry Fabian Miller (born 1957) Jan Kempenaers (born 1968) Mary McCartney (born 1969)

Preis: 13.58 € | Versand*: 0.00 €
Perez, Genesis: Flash Photography
Perez, Genesis: Flash Photography

Flash Photography , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 25.20 € | Versand*: 0 €
SILKYPIX 10 JPEG Photography
SILKYPIX 10 JPEG Photography

SILKYPIX JPEG Photography 10 verfügt nicht nur über grundlegende Anpassungsfunktionen wie Belichtung, Weißabgleich, Kontrast, sondern auch über 66 Filter für jeden Geschmack, einen neuen Rauschunterdrückungsmodus "Fine Detail" und Korrekturfunktionen wie das Perspektiv-Korrekturwerkzeug. Zusätzlich können Sie jetzt spielend leicht Negativfilme oder Schwarz-Weiß-Filme in Positive umwandeln ohne sie vorher umständlich in Papierbilder ausentwickeln zu lassen. Hier handelt sich also um die neue Standardversion 10 der SILKYPIX -Serie, die für ein breites Spektrum von Fotografen alle Bereiche der Bildentwicklung abdeckt und gleichermaßen ideal geeignet ist für Fotoenthusiasten, die mit der Bildentwicklung beginnen wollen, bis hin zu all jenen, die nach neuer Software für die RAW-Entwicklung suchen. Mehrere Fotos gleichzeitig entwickeln Wenn Sie mit mehreren Bildern arbeiten (z.B...

Preis: 39.99 € | Versand*: 0.00 €
Minimalism In Photography  Gebunden
Minimalism In Photography Gebunden

Sprachen: Deutsch Englisch Format: 23 5 x 30 cm 256 Seiten Einzigartig: Das Standardwerk zur minimalistischen Fotografie! Zeitgemäß und populär: Internationale Newcomer und etablierte minimalistische Fotokünstler Fotoobjekte reduziert auf das Wesentliche als Gegenentwurf zum Chaos in der Welt Für Anhänger des Minimalismustrends und alle die dem Auge in unserer überladenen Welt eine Pause gönnen möchten Wir leben in turbulenten Zeiten - was bei vielen Menschen die Sehnsucht nach der Reduktion aufs Wesentliche weckt. Der Trend zum Minimalismus spiegelt sich in den Bereichen Wohnen Umweltbewusstsein und Achtsamkeit wider aber auch in Kunst und Fotografie. Das Auge des minimalistischen Fotografen lenkt den Blick auf die Ästhetik des Gewöhnlichen und wandelt sie um in etwas Außergewöhnliches Inspirierendes. Die Fotografien verwenden dabei stets klare Linien oftmals in geometrischen Kompositionen. Minimalistische Künstler wie Maria Svarbova Maarten Rots Matthieu Venot oder Natalie Christensen schöpfen ihre Motive aus dem Alltag. Mal sind es schematische Beschreibungen der Topographie mal rein flächige abstrakte Kompositionen. Mal sind sie detailliert mal weiträumig. Stets geht es darum zu reduzieren. Sprachen: Deutsch Englisch

Preis: 50.00 € | Versand*: 0.00 €

Was sind die wichtigsten Techniken und Ausrüstungen, die für die Street Photography benötigt werden, und wie kann man die besten Motive in städtischen Umgebungen finden?

Für die Street Photography sind eine Kamera mit einer schnellen Reaktionszeit und einem leichten, unauffälligen Design sowie ein O...

Für die Street Photography sind eine Kamera mit einer schnellen Reaktionszeit und einem leichten, unauffälligen Design sowie ein Objektiv mit einer mittleren Brennweite ideal. Zudem ist es wichtig, unauffällig zu sein und sich in die Umgebung einzufügen, um natürliche und authentische Bilder zu erhalten. Um die besten Motive in städtischen Umgebungen zu finden, ist es hilfreich, sich in belebten Vierteln und auf belebten Plätzen aufzuhalten, wo das Leben pulsiert. Zudem lohnt es sich, auf interessante Architektur, auffällige Farben und interessante Lichtverhältnisse zu achten, um fesselnde Bilder zu erhalten. Schließlich ist es wichtig, geduldig zu sein und den richtigen Moment abzuwarten, um einzigartige und aussagekräftige

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die wichtigsten Techniken und Ausrüstungen, die bei der Street Photography verwendet werden, und wie unterscheidet sich diese Art der Fotografie von anderen Genres?

Die wichtigsten Techniken bei der Street Photography sind das Verständnis für Licht und Schatten, die Fähigkeit, schnell zu reagie...

Die wichtigsten Techniken bei der Street Photography sind das Verständnis für Licht und Schatten, die Fähigkeit, schnell zu reagieren und den richtigen Moment einzufangen, sowie die Beherrschung der Kameratechnik, um spontane Situationen einzufangen. Die Ausrüstung umfasst in der Regel eine kompakte Kamera oder eine leichte DSLR, die es ermöglicht, unauffällig zu fotografieren, sowie eine schnelle Brennweite, um sich schnell bewegende Motive einzufangen. Street Photography unterscheidet sich von anderen Genres durch ihre Fokussierung auf den öffentlichen Raum und das Einfangen spontaner, ungestellter Momente. Im Gegensatz zu inszenierten Porträts oder Landschaftsaufnahmen erfordert Street Photography oft eine schnelle Reaktion und die Fähigkeit, sich unauffällig zu bew

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie hat sich die Street Photography im Laufe der Zeit entwickelt und welche Auswirkungen hat sie auf die Kunst, die Kultur und die Gesellschaft gehabt?

Die Street Photography hat sich im Laufe der Zeit von einer rein dokumentarischen Praxis zu einer anerkannten Kunstform entwickelt...

Die Street Photography hat sich im Laufe der Zeit von einer rein dokumentarischen Praxis zu einer anerkannten Kunstform entwickelt. Durch die Verwendung von Straßenfotografie als Mittel zur sozialen und politischen Kommentierung hat sie die Kunst, die Kultur und die Gesellschaft beeinflusst. Street Photography hat dazu beigetragen, das Bewusstsein für soziale Themen zu schärfen und die Vielfalt des städtischen Lebens zu feiern. Sie hat auch dazu beigetragen, die Art und Weise zu verändern, wie wir die Welt um uns herum wahrnehmen und interpretieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die wichtigsten Techniken und Ausrüstungen, die bei der Street Photography verwendet werden, und wie unterscheidet sich diese Art der Fotografie von anderen Genres?

Die wichtigsten Techniken bei der Street Photography sind das Verwenden von natürlichen Lichtquellen, das Einfangen spontaner Mome...

Die wichtigsten Techniken bei der Street Photography sind das Verwenden von natürlichen Lichtquellen, das Einfangen spontaner Momente und das Arbeiten mit schnellen Kamerareaktionen. Ausrüstung wie kompakte Kameras oder leichte DSLRs sind beliebt, um unauffällig zu bleiben und schnell reagieren zu können. Street Photography unterscheidet sich von anderen Genres durch ihre Fokussierung auf das Einfangen des alltäglichen Lebens und der Menschen in urbanen Umgebungen. Im Gegensatz zu inszenierten oder gestellten Fotos, zielt Street Photography darauf ab, authentische und ungestellte Momente einzufangen. Die Fotografen müssen oft schnell reagieren und sich in unvorhersehbaren Situationen zurechtfinden, was eine gewisse Flexibilität und Anpassungsfähigkeit erfordert. Die Kunst besteht

Quelle: KI generiert von FAQ.de

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.